Vita

Ulrich Olschewski

 

1945                        in Ansbach geboren

1946 bis 1962         Gevelsberg in Nordrheinwestfalen

seit 1962                 Hauptwohnsitz in Dießen am Ammersee

 

1967                        Studienaufenthalt im „casa de los artistas“, Ibiza

1966-1971               Studium der Kunstgeschichte an der Universität München sowie freie Malerei,    Bildhauerei und Kunstpädagogik an der Münchner Kunstakademie

                                bei Prof. Thomas Zacharias und Prof. Heinrich Kirchner

 

seit 1967                  Illustrator für verschiedene Zeitschriften und Bücher 

                                 freie, künstlerische Mitarbeit im Bayerischen Fernsehen und

                                 im Auslandsstudio des ZDF-Brüssel 

 

1971-2011                Unterricht im Fach Kunst an Gymnasien in Bayern 

                                 sowie an Europaschulen in Brüssel und München

 

seit 1970                  Gruppenausstellungen in München, Dießen, Brüssel

 

1977                         Veröffentlichung des ersten Comic-Kochbuchs „Fisch gewagt“ 

1978                         und des zweiten Comic-Kochbuchs „Federviechereien“ 

 

1987/88                    Leitung verschiedener Fortbildungsseminare für Gestaltung

                                 an Goethe-Instituten in Lissabon, Paris, Lyon, Athen und München;

1988 – 1995             Autoren- und Gestaltungsarbeit für das Goethe-Institut

 

1993 – 2003              Referent bei regionalen und überregionalen Fortbildungsseminaren im Fach Kunst

1998 – 2003              Referent für Kunst am Institut für Schulpädagogik und 

                                  Bildungsforschung, München

                                    Veröffentlichungen kunstpädagogischer Themen

 

seit 2011                    Arbeit als bildender Künstler in Dießen am Ammersee

       Mitglied im Berufsverband Bildender Künstler München und Oberbayern

 

26.6. bis 12.7. 2015   Ausstellung im Taubenturm des Dießener Marienmünsters

 

8.7. bis 17.7. 2016     Ausstellung im Studio Rose: Zyklus „Skylla und Charybdis“